Herzlich willkommen!

Wir heißen alle tierlieben Menschen auf der Website des Tierschutzvereins Meerbusch e. V. herzlich willkommen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Tieren in Not zu helfen und über die artgerechte Haltung und den Schutz von Haus- und Wildtieren zu informieren.

Unsere besonderen Sorgenkinder sind die Wildtiere in unserem Umkreis: Wo wir selber nicht helfen können, bemühen wir uns, Sie an andere Experten zu verweisen, damit Sie nicht mit Ihren Bemühungen um hilfebedürftige Wildtiere alleingelassen werden!

Wir betreiben kein Tierheim und können daher auch keine Öffnungszeiten anbieten. Sie erreichen uns per E-Mail oder unter 0174–3760230 telefonisch (auch WhatsApp, Telegram und Threema).

Wir sind ehrenamtlich tätig, und zwar ohne jegliche finanzielle Unterstützung durch die Stadt Meerbusch oder den Rhein-Kreis Neuss. Durch Spenden, Mitgliedsbeiträge sowie Patenschaften können wir den Wildtieren in Meerbusch und – wenn Kapazitäten vorhanden sind – auch in den Nachbarstädten Neuss und Kaarst die medizinische Betreuung und Pflege zukommen lassen, die sie benötigen, um nach der Genesung wieder artgerecht in die Freiheit entlassen werden zu können.

Hier auf unserer Website erfahren Sie mehr über den Verein, unsere Tiere und wie Sie helfen können. Des Weiteren bieten wir viele nützliche Informationen über heimische Wildtiere, tierfreundliche Rezeptideen und was es im Falle einer Vermittlung zu beachten gilt.

Besuchen Sie auch gerne unsere Facebook-Seite.

Viel Spaß beim Surfen und Lesen!

Aktuelles

Spenden aus der Weihnachtsbaum-Aktion
Ich liebe Kartons

Kuschelmaus sucht neuen Wirkungskreis …

Prinzessin Grisu auf der Erbse

Hier schreiben einige unserer Tierchen, was sie Ihnen wünschen und für sich selber hoffen …

Gefunden oder Verloren

Es kommt immer wieder vor, dass ein tierisches Familienmitglied ausbüxt oder plötzlich ein fremdes Tier vor der eigenen Türschwelle auftaucht. Wir helfen Ihnen weiter!

Pflegestelle werden

Sie interessieren sich für die Aufgaben einer Pflegestelle? Wir brauchen immer tierliebe Menschen, die vorübergehend Tiere aufnehmen und sich kümmern.

Rezepte

Sie wollen gerne tierleidfrei kochen? Dann haben wir mit unseren monatlichen Rezeptideen genau das Richtige für Sie. Wir wünschen guten Appetit!

Heimische Wildtiere

Otter in freier Wildbahn

Ihr einzigartiger Pelz wurde den Fischottern lange zum Verhängnis und sie wurden erbarmungslos gejagt. Heute sind sie streng geschützt und können in manchen Teilen Deutschlands wieder in freier Wildbahn beobachtet werden …

Luchs im Wald

Jahrhundertelang wurde der Luchs gejagt und nahezu ausgerottet. Nur schwer lässt er sich in den Wäldern Mitteleuropas wieder ansiedeln, doch kleine Populationen sind nun auch in Deutschland erneut beheimatet …

Mit dem Auto unterwegs in der Dämmerung, am Waldrand entlang und schon ist es passiert: Ein Wildtier steht plötzlich auf der Fahrbahn! Ein Wildunfall passiert in Deutschland alle 2,5 Minuten …